Allgemein

Musik im Ohr

Man braucht einen Ohrwurm um gut gelaunt durch den Tag zu kommen.

Mit der richtigen Melodie im Ohren werden meine Gedanken beflügelt, meine Finger tanzen über die Tasten und die Geschichte nimmt Farbe an. Doch warum ich gerade dieses eine Lied in Endlos-Schleife benötige, um meinen Gedanken Freiraum zu geben, weiß ich nicht.

Mein aktuelles Projekt begann mit latino Musik, wurde von Pop aus Südtirol, der Sänger Tracy Merano und Michael Aster, inspiriert und wird vermutlich mit klassischer Musik oder Techno sein Ende finden. Musik hilft gegen Schreibblockaden und schlechte Laune, wenn die Finger wie verknotet sind.

Kopie von E-Book Jetzt Kaufen

Meine Charaktere werden von der Musikrichtung, die ich während des Schreibens höre, erschaffen. Meine Hauptfigur „Melinda“ aus „Fünf Mal Vielleicht“ wurde von rockigen Klängen und einfühlsamen Pop inspiriert. 

Ich bin schon gespannt, welche Genre ich bei meinem nächsten Projekt benötige. Doch eines ist sicher, mein Unterbewusstsein, sucht sich die Musik aus, die es braucht.

Eure

cropped-sara-pepe1.png


Ein Gedanke zu „Musik im Ohr“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s